Ich bin begeistert – Audiobuch selbst erstellt

Audiobook Maker downloadNach dem Stoebern in vielen Foren und dem Sichten vieler Software zum Thema „Hoerbuecher selbst erstellen“, bin ich zu folgendem Schluss gekommen:
Das kostenlose Programm Audiobook Maker ist voellig ausreichend, wenn man iTunes auf einem Mac betreibt und ggf. noch einen iPod besitzt.
Diese beiden Wege koennen zum Erstellen beschritten werden:
Erste Moeglichkeit: Hoerbuch auf CD vorhanden!
1.1. CD in iTunes importieren. Dabei drauf achten, in iTunes unter Einstellungen/Erweitert/Importieren MP3-Codierer eingestellt zu haben, da AAC nicht umgewandelt werden kann
1.2. falls Titel nicht gefunden wurden, per Hand nachpflegen, Cover ebenfalls
1.3. Titel mit Rechtsklick im Finder oeffnen (diese sollten mit .mp3 enden)
1.4. Programm Audiobook Maker laden (downloaden) und oeffnen
1.5. MP3-Titel ins Hauptfenster von Audiobook Maker ziehen, Titel und Autor des Audiobooks eintippen und auf Start klicken – Umlaute wuerde ich nicht benutzen
1.6. Fertiges Audiobook liegt nach Fertigstellung auf dem Schreibtisch. Mit Doppelklick drauf wird es in iTunes importiert und kann im Anschluss auf den iPod synchronisiert werden.

Zweite Moeglichkeit: Dateien sind in iTunes bereits als AAC (.m4a) vorhanden:
2.1. Unter Einstellungen das Importieren auf mp3 umstellen und die gewuenschten Titel erneut importieren
2.2. bei 1.3 fortfahren, fertig.
2.3. alte .m4a Titel entfernen, falls das neue Audiobook funktioniert.

Welche Vorteile habe ich nun davon? Nun, statt eines Hoerbuches mit ca. 10-25 Titeln, habe ich nun eine Datei, die auf dem iPod oder in iTunes in Kapiteln abgespielt werden kann. Sehr viel uebersichtlicher und durch die Formatierung in .m4b wird das Hoerbuch in iTunes oder auf dem iPod nun unter „Hoerbuecher“ abgelegt und kann genau an der Stelle fortgesetzt werden, wo man zuletzt das Hoerbuch beendet hatte.
Achtung: bei Umlauten und ß (zs) in den Titeln wird mit dem Audiobook Maker keine Datei erzeugt!

Schreibe einen Kommentar