Kategorie-Archiv: drahtiger Esel

Vorderrad überholt Klingel

Da mein Vorderrad heute morgen lauter war, als meine Klingel, wurde ich von den Passanten schon Kilometer weit im Voraus gehoert, obwohl ich noch ueberhaupt nicht losgefahren war. Am Ziel angekommen, fuhr ich gleich zum Fahrradhaendler meines Vertrauens und habe eine kleine Schoenheitsreparatur vereinbart. Botox fuer die Reifen, sozusagen. Ob man das Bisschen Flugrost auch entfernen koenne, wollte ich wissen! Na klar, kann auch mitgemacht werden. Als ich am Nachmittag den Drahtesel abholte, erklaerte mir der Fahrradmonteur stolz, was er alles gemacht hatte. Nachdem also das ganze Ding geoelt wurde, hat er auch rostige Schrauben, soweit es ging, ausgetauscht. Die hintere Felge hat er nach dem Reinigen mit Klarlack lackiert – genial! Und dann hat er mir noch vorgeschwaermt, wie gut es sich mit meinem Fahrrad fahren laesst, total bequem und so weiter. Er musste ja eine Probefahrt machen. Tja, wem sagt er das. Das liegt sicherlich auch an der grossen Windschutzscheibe am Lenker, den stoffueberzogenen Griffen und dem Sitz, sowie dem Seitenstaender, bei dem das Fahrrad mehr liegt als steht.


Ebenfalls nicht unerwaehnt bleiben darf die Dreiklanghupe, die immer ertoent, wenn eine Pedale unten steht. Und natuerlich der Anhaenger mit eingebauter Stereoanlage, mit den besten Hits der volkstuemlichen Musik, immer schoen laut. Und die Abstandhalter, bewusst auf beiden Seiten angebracht und extra verlaengert, man weiss ja nie, schliesslich will man auf der Autostrasse auch nicht von beiden Seiten ueberholt werden, wenn man in der Mitte faehrt.
Vorderrad überholt Klinge

Ich pfiff dann leise und mein Fahrrad kam langsam angerollt, ich sprang von hinten drauf und mit einem Hochstart ging die Reise los in die untergehende Sonne, yeah.

speak international! Un poema de Navidad – Rudolph renos

Desde esta mañana mi rueda delantera es más fuerte que mi campana, se me pidió por la
Peatones ya pertenece millas por delante, aunque no tengo nada
losgefahren fue. En el lugar de destino, me fui inmediatamente a mi Fahrradhaendler
La confianza y tienen un pequeño Schoenheitsreparatur acuerdo. Botox para la
Ruedas, por así decirlo. Si un poco también puede eliminar el óxido, que quería
saber! Claro, también se puede unir. Cuando estoy por la tarde Drahtesel
recoger, me dijo el mecánico de bicicletas orgullosos de lo que había hecho.
Después de que la cosa entera se ha engrasado, también tiene tornillos oxidados, donde
se han intercambiado. La rueda trasera, tiene claro después de la limpieza con
pintados – ¡excelente! Y entonces él me dio todavía vorgeschwaermt lo bien que se ocupa de
¿Mi viaje en bicicleta, totalmente cómoda y así sucesivamente. Había incluso una
Haga una prueba. Bueno, que dice que es que la duda y que en la gran
Parabrisas en el manillar, el stoffueberzogenen y se encarga de la sede, y la
Seitenstaender donde la bicicleta es más que eso.

Asimismo, no debe ser pasado por alto la Dreiklanghupe que siempre suena cuando
que figura a continuación es un pedal. Y, por supuesto, el remolque tiene una en –
Estéreo, con los mejores éxitos de la música popular, siempre bastante alto.
Y el Abstandhalter consciente de ambos lados y un extendido,
nunca se sabe, será finalmente en el camino no sea
Las páginas están obsoletas, cuando estás en el medio corre.

Me silbó suavemente, y luego mi moto era lenta angerollt, me saltó de detrás de
y con un alto de iniciar el viaje se fue en la puesta del sol, sí.

Storchengedicht – Wie ein korallfarbender Streif am Horizont

Wer faehrt so spaet durch Feld und Wind,
es ist Peterchen, und er ist geschwind

Auf seinem Hollandrad, so kennt man ihn,
rauscht er vorbei, als waers ne Kinderei

Und faehrt er mal bauchfrei, spart er noch zusaetzlich COzwei.

Mit seinem Tempo er fast die Schallmauer durchbricht,
kleine Fliegen und Muecken kleben in seinem Gesicht.

Mit einem ‚Moin‘ werden die Passanten gegruesst,
manch einer hat dadurch sein Gleichgewicht eingebuesst

denn was durch hohe Geschwindigkeit passiert
ist ein starker Luftzug, der um Peterchen krasiert

erst weggedrueckt durch die Druckwelle in einen Ginsterstrauch,
werden sie kurz drauf zurueckgezogen, mit einem Lufthauch

Im korallfarbenen Polohemd ist er manchmal unterwegs
ein kleines Geschenk vom Oscar, der bekam dafuer nen Keks

Fauna und Flora werden bei der Fahrt gesichtet,
Fuenf Stoerche hat er bereits abgelichtet

Viermal ist Adebar auf einem Bild zu sehen,
der Uebrige ward nicht zu erspaehen

Er fliegt in luftiger Hoehe mit etwas im Schnabel,
Peterchen faehrt parallel in Hoechstgeschwindigkeit – sehr respektabel

Wie ein korallfarbender Streif am Horizont

speak international! Storch gedicht – Like a korallfarbender grazen aan de horizon

Wie loopt zo laat door middel van het veld en de wind,
Het is klein Peter, en hij is snel

Op zijn Hollandrad, hij weet het,
Hij snelt over, alsof ne Kinderei

En hij bauchfrei keer toevoegen hij nog bespaart COzwei.

Met zijn snelheid, hij breekt bijna de geluidsbarrière,
kleine vliegen en muggen vast in zijn gezicht.

Met een ‚Hi‘ om passanten gegrüsst,
soms een evenwicht moet worden rekening belangrijk

want wat gebeurt er met hoge snelheid
is een sterke wind, die steeg met klein Peter krasiert

weggedrueckt alleen door de explosie in een gaspeldoorn bush,
Ze zijn kort drauf aftocht, met een vleugje van de lucht

In korallfarbenen polo shirt, hij is soms op de
een klein geschenk van de Oscar, got to get NEN Biscuit

Flora en fauna zijn waargenomen in de reis,
Vijf Storks hij reeds gescande

Vier is Adebar op een foto te zien
de rest was niet te bespeuren

Hij vliegt in een duizelig hoogte met iets in zijn bek,
klein Peter loopt parallel aan de maximum snelheid – een zeer respectabele

Anzeichen fuer Uebergewicht

Nachfolgende Anzeichen koennen unter Umstaenden auf ein wenig Ueberwicht hinweisen:

– Socken im Stehen anziehen gelingt nicht mehr. Man muss sich zum Socken anziehen hinsetzen.
– das Sitzen selbst kann zum Hobby werden. Ueberall sucht man schnell eine Sitzgelegenheit.
– nicht nur das leckere Getraenk findet ohne weiteren Halt Platz auf dem Bauch, auch das Juengste der Familie findets dort sehr gemuetlich
– beim Baden in der Badewanne genuegt extrem wenig Wasser, um ein Vollbad zu nehmen
– Guertelschnallen werden nicht mehr erkannt und daher auch fuer unglaubwuerdig gehalten
– der Sinn von Hosentraegern wird erkannt und der Kauf ernsthaft in Erwaegung gezogen
– bei Fotoaufnahmen wird haeufig der Kopf mit der Begruendung „guck mal da oben“ angewinkelt, um das Doppelkinn verschwinden zu lassen

– beim zu hohem Fettgehalt in Nahrungsmitteln wird haeufig der Verursacher (Schwein, Rind) beschuldigt, nicht der Esser selbst
– auf sportliche Aktivitaeten wird gerne verzichtet, solange nicht die beste Ausstattung vollstaendig vorhanden ist (wie soll ich denn anstaendig gehen, ohne richtige Walking Sticks?)
– Schwimmen ist nach wie vor ein toller Sport, nur wird er ausschliesslich auf der Mattscheibe gesehen
– gerne auch zweimal zugreifen, da die paar Kalorien nun auch nichts mehr ausmachen.

speak international! Ensimmäiset merkit liikalihavuuden

Myöhemmät oireet voivat olla hieman yli Wicht ilmoitetaan:

– Sukat pysyvän ole onnistuttu saamaan enemmän. Sinun täytyy istua alas sukat.
– Istuin itse voi olla harrastus. Kaikkialla tarkastellaan nopeasti paikka.
– Ei vain delicious juoman tapahtuu ilman keskeytystä paikka vatsan myös nuorin perheen mielestä on erittäin mukava
– Uiminen on kylpyamme hyvin vähän vettä riittää koko toteutettava
– Guertelschnallen ei enää tunnisteta, ja siksi myös uskomaton hallussa
– Merkityksessä housunkannattimet havaitaan, ja ostaa vakavasti harkittava
– Valokuvauksen on usein pään päällä etsiä kulmassa kaksinkertainen kadota

– Jos haluat korkea rasvapitoisuus ruoka on usein syyllinen (sianliha, naudanliha) syytetty ei edes Esser
– On urheilullinen toiminta ei mielellään kunnes paras saatavilla on valmis (minäkin mennä kunniallisesti, ilman asianmukaista kävelykeppi?)
– Uima on vielä paljon urheilua, mutta hän ei vain nähdä ruudulla
– Voi myös käyttää kahdesti, koska muutama kaloria nyt mitään muuta.

Und ich so beim Doc

Und der Doc so: Nun, Herr Peterchen, Ihre Schuhe weisen eine sehr starke Sohlenabnutzung auf. Zudem wurde mir mitgeteilt, dass auf der 17 Kilometer langen Strecke, puhh (Arzt rollt Augen vor lauter Respekt vor der grosse Strecke) an vielen Ecken und Kurven schwarze Spuren zu sehen sind!
Und ich so: Noch nie etwas vom Burning out gehoert?
Und er so: Doch, aber nicht im Zusammenhang mit Gummi! Sind Sie wirklich die ganze Strecke gelaufen?
Und ich so: Gib Gummi! Und tschüss. (im Behandlungszimmer stand der Doc plötzlich alleine neben einem Gummikreis auf dem Boden und viel Qualm)
Und er so: Schoenen Tach!

Dieser Beitrag wurde im Pubertaetsdialekt verfasst. 😉

speak international! Me man, with the doc

And the doc goes: Well, little Peter, your shoes have a very strong Sole wear. In addition, I was told that on the 17 km Route, puhh (doctor rolls eyes to pay respect for the big stretch) many corners and curves had black traces were seen!
And I’m like this: Never heard of burning out?
And he goes like this: Yes, but not in the combination with rubber! Did you really walk the whole track?
And I went like this: Let her rip! And bye, bye. (in the treatment room the Doc stood suddenly
alone next to a rubber circle on the ground and a lot of smoke)
And he went like this: Have a nice day!

This article was written in a adolescence accent. 😉

Doctor, doctor, give me the beat!

Und der Doc so: Diese Werte bekam ich von ihrem Boardcomputer heute vormittag herein, übrigens ein tolles Gerät, Herr Peterchen: Tageskilometer: 16,95; Fahrtzeit: 48, 53 Minuten; Durchnitts KMH: 20,80; Max. KMH: 39,20

Doctor, doctor, give me the beat!

Und diese Werte bekam ich heute nachmittag herein: Tageskilometer: 16,40, Fahrtzeit: 52,29, Durchschnitts KMH: 18,75, Max. KMH: 29,12. Übrigens muss ich ihnen mitteilen, dass Sie für den Eisenmann Wettbewerb abgelehnt wurden. Ein Herr Kelly soll bei der Rennleitung gesagt haben, er würde nicht antreten, wenn Sie antreten. Tja, Sie dürfen eben auch nicht alle Werte bloggen!

speak international! Doctor, doctor, give me the beat!

And the Doc goes: These values I got from you board computer this morning, by the way a great device, Mr little Peter: day kilometer: 16.95; travel time: 48.53 minutes; average kmh: 20.80; max kmh: 39.20
And these values, I got this afternoon: day kilometers: 16.40; travel time: 52.29 minutes; average kmh: 18.75; max kmh: 29.12. Incidentally, I must notify you that your application for the iron man competition was rejected. A Mr Kelly supposed to be at the race directors, saying that he would not start, if you were starting. Well, you may not blog all your values!

Herr Doktor, Herr Doktor, wie sind meine Werte?

Nun Herr Peterchen, ich kann Ihnen da Erfreuliches mitteilen:
Tages KM: 17,17, Fahrtzeit: 52,49, Durchschnittsgeschwindigkeit KMH: 20,87, Max. KMH: 35,08.
Sie könnten also ohne weiteres an einem Eisenmann Wettbewerb wie Herr Kelly teilnehmen. Aber Vorsicht: Sie könnten ihn um längen überholen!! Hahahahahahahahaha!

speak international! Doctor, Doctor, what are my values?
Now Mr little Peter, I can announce good news because:
Day kilometer: 17.17, travel time: 52.49, average speed kmh: 20.87, Max kmh: 35.08.
You could easily be in an ironman competition as Mr Kelly. But be careful: You could overtake him for lengths! Hahahahahahahahaha!

Was ist das?

Was ist das?

Klar, Himmel ohne Ende oder ohne Erde. Aber was ist der kleine Fleck zirka in der Mitte des Bildes? Ist es a) ein Steinchen, dass ich mit Links nach oben geworfen haben und es in der Luft fotografiert habe, oder b) ist es ein Fliegenauge auf meiner Kameralinse, dass ich beim reinigen uebersehen habe oder c) ist es ein Vogel? Viel Spaß beim Raten!!

speak international! What is it?

Sure, sky without an end or without soil. But what about the little spot in the middle of the picture? Is it a) a stone that I threw up with my left hand in the air, or b) it is a fly-eye on my camera lens, that I had overlooked while cleaning it or c) it is a bird? Enjoy guessing!

Lösung: Richtig, eine Feldlerche.
Answer: right, a scylark.

Halbtagsfliegen verschluckt

Heute auf dem Heimweg mit meinem Drahtesel habe ich einen Fasan gesehen, zwei Hoppelhasen, eine Libelle vor mir, und noch eine nur als Schatten (voll gruselig, weil sie ueber mir flog), sechs Pferde, drei Hunde, viele Kornfelder und noch mehr eilige Autofahrer. Beim Fahren habe ich so bestimmt zwei Fliegen verschluckt, eine vor der Backe gewischt, zwei von der Brille, und zirka 7 von den Beinen. Es waren sicherlich Eintagsfliegen, die jedoch durch meine Bekanntschaft zu Halbtagsfliegen wurden. Um auch technisch gesehen alles belegen zu koennen, sind heute folgende Daten aus dem neuen Mobilcomputer gepurzelt:
Durchschnitts KMH: 18,74
Max. KMH: 27,40 – da hab ich die meisten Fliegen verschluckt
Tages KM: 20,38
Fahrtzeit: 1:05:16
Und das alles auf einem Hollandrad mit Korb hinten drauf! Vom Schulterklopfen ist meine Schulter schon ganz wund!

speak international! Half-dayfly swallowed

Today on the way home with my bicycle, I have seen a pheasant, two cotton tails, hopping down the bunny trails, a dragonfly in front of me and from another one only the shadow (very scary because it flew over me), six horses, three dogs, many cornfields and even more urgent drivers. While riding, I probably swallowed at least two flys, wiped one off the cheek, two off the glasses, and about 7 of the legs. It were certainly dayflies, but through my acquaintance they turned into half-dayflies. To technically prove everything, today the following data tumbled today out of the new mobile computer:
KMH average: 18.74
Max KMH: 27.40 – that’s when I swalloed most of the flies
Day KM: 20.38
Travel time: 1:05:16
And all of that with a dutch bike with a basket on the back! From the slapping on my shoulder it is very sore!

Sparwitze auf offener Strasse

Sparwitze auf offener StrasseWer wie ich eben auf offener Strasse an seinem Fahrrad einen Frühlingsputz vornimmt, muss sich nicht wundern, Opfer von Sparwitzen Unbekannter zu werden. „Soll ich meins auch dazustellen“ lautet der Brueller, den ich zweimal in 30 Minuten hoerte. Waehrend ich frueher noch darauf antwortete, laechle ich heute einfach und denke mir meinen Teil.