Kategorie-Archiv: Bananen

Wintergedicht – Lebertran und Gottvertrauen

Wenn die Wasserrohre einfrieren,
und die Eisflaechen krachen,
die Endabrechnung der Stadtwerke den Briefkasten adressieren,
gibt es nicht mehr viel zu lachen,
denn es ist schwer sich zu aklimatisieren

Eisrosen an den inneren Fensterflaechen glitzern voller Wonne
in der kalten weissen Wintersonne,
und wenn die Zunge vom heissen Tee verbrennt,
wird von den Frostbeulen an den Beinen abgelenkt.

Gegen Skorbut hilft ein kraeftiger Schluck Lebertran,
sehr fettig die Suppe, aber Fett haelt ja auch warm
Das Kleinste von Natur aus ein warmes Herz,
sich die ganze Familie dran waermt, wirklich kein Scherz

Die eingefrorene Tuerklingel laesst nur ein Brummen verlauten,
wenn dann das Familienoberhaupt aus dem Fenster rausschaut und teils ergraut
er viel aehnelt einem Astronauten
eingemummelt in tausend Decken,
die in diesem Falle nur das eine bezwecken,
die Glieder zu waermen und den Rest,
spaetestens bis zum Erntefest

Hahahahallo, wer ist denn da ist bibbernd zu hoeren und wenig spaeter ein Krach,
liegt das zerbrochene Gebiss in vielen Teilen auf dem Flachdach.
Es war keiner da, nur ein kalter Windzug,
jetzt zurueck in den Sessel, denn er hat genug
ganz ohne Zaehne sein Fresschen zerkauen
das hilft nur eins, Gottvertauen.

Und die Moral von der Geschicht,
Lebertran nicht durch seinen Geschmack besticht


speak international! inverno poema – fígado e confiança em Deus

Se a água congelar tubos,
e quebrar o gelo,
A declaração final da prefeitura endereço electrónico
Não há muito de rir,
porque é difícil aclimatização

Ice rose para o interior window surface brilhar com deleite
no frio inverno branco sol,
e se a língua queimaduras de chá quente,
geada é o inchaços nas pernas distraídos.

Contra escorbuto ajuda de uma vigorosa deglutição fígado,
a sopa é muito gorduroso, mas também mantém gordura quente
O menor, por natureza, um coração caloroso,
toda a família sobre o mesmo aquece, realmente não é brincadeira

A campainha congelado permite apenas um zumbido anunciado
onde a família, então cabeça fora da janela e, por vezes, grisalho vigia
Ele lembra um monte de astronautas
agasalhar em milhares de cobertores,
neste caso, apenas um objeto,
para aquecer as pernas e do resto,
posterior à colheita

Hahahahallo, que está há bibbernd para ouvir e um pouco mais tarde um acidente,
é o dente quebrado em muitas partes sobre o telhado plana.
Não havia ninguém ali, apenas um frio calado,
Agora de volta na cadeira, porque ele tem o suficiente
sem dentes para mastigar pequena refeição
isso ajuda um pouco, Deus custodiada.

E a moral da história,
Óleo de fígado de pelo seu sabor é

Das zaehe Buch – Toughbook Test

Beim Stoebern nach Tests von zaehen Buechern sind Textrezensionen eine grosse Hilfe. Sie geben Aufschluss ueber Maengel im normalen oder extremen Gebrauch. Noch weitaus interessanter sind diese Tests, wenn sie von haarigen Kollegen durchgefuehrt werden.

Beim naechsten Test stelle ich mir vor, dort wuerde mein Notizbuch liegen. Voll der Hammer.


Besonders wichtig ist der Test der Durchschlagskraft – denn nicht nur auf dem Weg zur Stadtbuecherei sollten die Daten im zaehen Buch erhalten bleiben, auch auf dem Weg zur Vernissage muss vor Ort das Uebersetzungsprogramm laufen.

Der letzte Test zeigt eine unwirkliche Umgebung, mit unwirklichen Vorkommnissen, wie ein Sturz vom Schreibtisch oder Wasser auf der Klaviatur.

speak international! Kniha robustný – Toughbook Test

Keď čítaj po skúškach robustný kníh, text recenzia veľký Pomoc. Poskytujú informácie o nedostatkoch v normálnej a extrémne použitie. Ešte zaujímavejšie sú tie skúšky, ak sú chlupaté protipoložiek vykonané.
Na ďalšej skúške som si, že je veľa môj notebook. Plný kladivo. Zvlášť dôležité je test sily – a to nielen kvôli spôsobu, akým na Knižnica mesto by robustný údajov v knihe zostali, vrátane v Vernisáľ spôsob mieste potrebu preklady program. V poslednom teste ukazuje absurdné prostredie, kde sa neskutočné udalosti,
ako pád zo stola alebo vody na klávesnici.

Johanes Haesters, sagte er

Gut gelaunt angekommen, sah ich ihn dort sitzen. Mindestens eine Laus war ihm bereits vor 08:00 Uhr über die Leber gelaufen – und das war keine Reblaus! Bevor ich nun den Turbobooster und den Nachbrenner starten wollte, machte sich das Helfersyndrom bemerkbar. Und ebenfalls der Clown, den ich schon verspeist hatte. Ich wollte ihm meine neueste Errungenschaft praesentieren, einen beigen Schal, den ich mir auf dem Weihnachtsmarkt gekauft hatte.


Er ist einfarbig, schoen weich und hat die richtige Laenge. An jedem Ende sind zirka 23 Zotteln, ich habe sie nicht gezaehlt, nur geschaetzt.
Na gut, ich habe sie gezaehlt. Alleine für sich ist er weiss. Nur im Vergleich mit meinen anderen weissen Kleidungsstuecken, wie meine weissen Handschuhe, mein weisser Zylinder oder meine weissen Gamaschen, wirkt er beige, auf seine ganz eigene und glamouroese Art.
Gut sichtbar stellte ich mich nun so auf, dass er den Schal gut sehen konnte, um somit meine Freude an dem guten Stueck teilen zu koennen. „Guck mal“ sagte ich, und wedelte mit den Schalenden vor seiner Nase, „faellt dich ‚was auf?“ Grimmig hob er den Kopf, guckte in meine Richtung und sagte wie aus der Pistole geschossen, aber dennoch trocken wie bei Highnoon: „Johanes Haesters.“
Daraufhin lud ich mich auf eine Tasse ein, um bei einem heissen Schlueckchen, leise den hollaendischen Akzent zu ueben. 😉


speak international! ヨハネスHeestersている

機嫌が良い到着し、私は彼が座っていた。少なくとも彼はシラミの時計は08:00までに実行された肝臓-ネアブラムシ属の昆虫はありませんでした!前に私は、ターボブースターとバーナー開始後には、ヘルパー症候群が顕著なものとなる。また、男は、私はすでにverspeistいた。私は彼のクリスマスマーケットでの私の最新の買収は、ベージュ色のスカーフ、私が買っている。
これは、美しく柔らかな単色で、右側の長さをしている。それぞれの終わりには約23 Zotteln 、私は、カウントしていないと推定されています。
うまく数え、私はしている。一人が自分自身で、彼は白です。私の他の白Kleidungsstueckenの比較だけで、私の白い手袋は、白や白ゲートルのシリンダーで、彼は自分自身の個性的で華やかなアートに貢献
まあ、私は今は、彼は良い音を参照してください可能性があるので、私の喜びを共有することの良い部分が見えるよ。 “ 、 „見て私は、彼の鼻wedelte終了の音を前に、 „あなたの言ったことになるか? “ Grimmig 、頭を持ち上げて、私の方向によると、弾丸のように、まだ乾燥Highnoonとして: „ヨハネスHästens 。 “
それから私は、カップには、 SIPに私を招待熱い、静かな練習には、オランダのアクセント。 ; )

Wie immer ueberall

Wie schoen waere es, wenn es ueberall das Gericht „Wie immer“ geben wuerde. Jeder koennte auf dicke Hose machen, ohne die Lokalitaet zu kennen. Und eine Ueberraschung waere es auch. Jeder Koch kreiert sein eigenes Menue de la casa mit Namen „Wie immer“ und kann frei nach Belieben scharf, suess, mit Tier oder ohne, frisch oder aufgefrischt, als Appetizer (Bruschetta oder Tapas), rohen Aal oder Rollmops, Loewenzahnsalat oder Himbeerkompott anbieten.
Es spricht natuerlich nichts dagegen, ohne vorherige Vereinbarung ein fremdes Lokal zu betreten und „Wie immer“ zu bestellen. Guten Appetit 😉

speak international! Come sempre, ovunque

Quale sarebbe bello se tutto il tribunale „Come sempre,“ darebbe. Potrebbe in ogni spessore di pantaloni, senza il Lokalitaet di sapere. E una sorpresa sarebbe troppo. Ogni chef creato il suo menu de la Casa chiamato „Come sempre,“ ed è libero di gusto forte, dolce, con o senza animali, freschi o aggiornati come antipasti (bruschetta o tapas), greggio o anguilla Rollmops, Loewe, l’odontoiatria o insalata di offrire Himbeerkompott .
Naturalmente c’è nulla da obiettare, senza accordo preliminare uno strano luogo di entrare e „Come sempre“. Bon Appetit 😉

Doctor, doctor, give me the beat!

Und der Doc so: Diese Werte bekam ich von ihrem Boardcomputer heute vormittag herein, übrigens ein tolles Gerät, Herr Peterchen: Tageskilometer: 16,95; Fahrtzeit: 48, 53 Minuten; Durchnitts KMH: 20,80; Max. KMH: 39,20

Doctor, doctor, give me the beat!

Und diese Werte bekam ich heute nachmittag herein: Tageskilometer: 16,40, Fahrtzeit: 52,29, Durchschnitts KMH: 18,75, Max. KMH: 29,12. Übrigens muss ich ihnen mitteilen, dass Sie für den Eisenmann Wettbewerb abgelehnt wurden. Ein Herr Kelly soll bei der Rennleitung gesagt haben, er würde nicht antreten, wenn Sie antreten. Tja, Sie dürfen eben auch nicht alle Werte bloggen!

speak international! Doctor, doctor, give me the beat!

And the Doc goes: These values I got from you board computer this morning, by the way a great device, Mr little Peter: day kilometer: 16.95; travel time: 48.53 minutes; average kmh: 20.80; max kmh: 39.20
And these values, I got this afternoon: day kilometers: 16.40; travel time: 52.29 minutes; average kmh: 18.75; max kmh: 29.12. Incidentally, I must notify you that your application for the iron man competition was rejected. A Mr Kelly supposed to be at the race directors, saying that he would not start, if you were starting. Well, you may not blog all your values!

Dot Mac nicht erreichbar – Server down

Dot Mac nicht erreichbar - Server down
Gestern konnte ich .Mac nicht erreichen. Es erschien die obige Meldung. Was will mir das sagen?
1. es wird vermutlich gerade an MobileMe gearbeitet!!
2. die Japaner benutzen TimeNewRoman, wenn ich mich nicht verlesen habe! 😉
3. Apple benutzt für die Länderkennung Ikonen von Google! Na, wenn die mal nicht zusammenarbeiten!

speak international! Dot Mac not accessible – server down

Yesterday I could not access .Mac. It appeared the message above. What does it mean to me?
1. there is probably work done on MobileMe!
2. the Japanese use TimeNewRoman, if I read right! 😉
3. Apple uses for the Country abbreviation icons from Google! Well, they might work together together!

Post vom Hotzenplotz

Wer sich artig bedankt und hoeflich ist, bekommt auch mal eine nette Antwort. So wie ich! Dem Otfried Preussler hatte ich geschrieben und mich bedankt, dass seine Hoerspiele vom Raeuber Hotzenplotz mich an meine Zeit als Knirps erinnerten und wie viele alte Gedanken beim Hoeren wieder wach wurden.
<p><!–adsense–></p>
Wahrscheinlich wissen zu wenige, dass man heutzutage jedem Autor oder Kuenstler einfach schreiben kann – schließlich ist ja fast jeder angeschlossen (online)! Jedenfalls hat mir der Raeuber Hotzenplotz im Namen von Herrn Preussler auf meine Dankes-E-Mail geantwortet. Dass er ab und zu sich ein paar schoene Tage dort macht, und fuer den warmen Platz und die vorzuegliche Kueche ihm bei der Beantwortung der Post behilflich ist.

Mit herzlichen Rrrrrrrrrrrrraeubergruessen hat er sich dann verabschiedet.Briefkopfhotz.Hzc8zf2ZaG9r.jpg
Der Raeuber Hotzenplotz

Die Kollegen, naja…

Ja, ja, jam, jam, jam, ähm, ähm, oh, tschuldigung. Die machen ja wirkich alles. Aber dass es so schnell gehen wird, hätte ich ja nicht gedacht. Vom Glotzer verbannt zum Handelsdoppler hingezogen und sogar noch Pennerklamotten Werbung geschaltet (oder neudeutsch geschalten, würg). Aber, wenn es ne Mark gibt, immer her mit dem Zaster, jawoohl! Dass mir da keine Beschwerden kommen – ich hab ja nur vermittelt, also nur ein Handelsgeschäft, zzzzzzhhhhhhh, pfeifffffffff, zzzzzzzzzzzhhhhhhhhhhh – Aaaaaaahhhh, wo bin ich? Ach, immer noch hier… zzzzzzzzhhhhhhhhh, pfeiffffffffffffff, zzzzzzzzzhhhhhhhhhhhh, pfeiffffffffffff, zzzzzzzzzzzzzzhhhhhhhhhhh, (rülps) pfeiffffffffffffffff, zzzzzzzhhhhhhh – Aaaaaaahhhhhh! Wo bin ich? Ach, man, diese Konversation hält ja den ganzen Abend wach. Is ja total interessant (linkes Augenlid klappt unvermittelt nach unten), möchte nicht woanders sein. Bevor ich noch mal unterbrochen werde, mit privaten Blogs Geld zu verdienen, dass ist eine bodenlose…. zzzzzzzhhhhh, nur der Content zählt, und wer nichts zu sagen hat, der soll zzzhhhhhhhhh, Pfeffer.. zzzzhhhhhhhhh, pfeiffffffffffffff, zzzzzzhhhhhh

(träum) wo kommt denn all die tolle Werbung her? …sie ist einfach da, als ob sie schon immer da war, nein nicht Klementine, die alte Hippe, der hab ich nie vertraut, und alles in meinen Farben – mein Corporate Design und zack, werden aus CSS C$$ und fliegen in meine Tasche. Ach, die hab ich ja nicht mehr. Die hat ja schon der, auf den der nächste Klick passt. Immer nen Liter Wasser am Start, es will fließen, jedoch immer das gute Quellwasser, lecker, jam, jam, jam.

Ein kleiner Windzug, Orkan genannt

Als ich heute morgen mit dem kleinen Muck mal zu Fuss zur Arbeit gehen wollte, klingelte rüttelte ich an seinem Vorhang zu seinem kleinen Baumhaus. Mit aufgerissenen Augen, nasser Hose und am ganzen Körper bibbernd stand er vor mir und jammerte, er könne sich bei den Witterungsverhältnissen nicht aus eigener Körperkraft fortbewegen. Jetzt merkte ich, dass meine tags zuvor angebotene Hilfe, ich würde ihn am Beinchen festhalten, wenn er weggeweht werden würde, nicht geholfen hatte.

Da bleibt mir nur noch, ihn heute ordentlich mit Naschwerk zu füttern, damit er auf dem Weg zu seinem Laufrad nicht vom Windzug weggetragen wird. Wieder eine verantwortungsvolle Aufgabe für mich – habe ich da nicht heute morgen über mir einen kleinen Muck fliegen sehen? Ach, es war wohl nur eine alte Windel.